Bei der Oberbayerischen Karate-Meisterschaft, die in Ingolstadt ausgetragen wurde, mischte das Karate-Wettkampfteam von Trainer Savas Gönenler kräftig mit. Die Kampfkunstfabrik des TV Vohburg war mit 9 Athleten stark vertreten. Unbeeindruckt davon, dass einige der Kämpfer in höheren Gewichtsklassen antreten mussten setzte das Team ihre Erfolgsserie fort. Bei neun angetretenen Kämpfern und ebenso vielen Platzierungen zeigt sich, dass konsequentes Training, Ehrgeiz und ein hervorragendes Kameradschaftliches Team zum Erfolg führen. Bei den Nachwuchs Karatekas überzeugten Sarah Betz und Florian Kamerl. Durch beherztes Auftreten und flinken Aktionen holte sich Sarah den 2. Platz und Florian den 4. Platz. Den Einzug ins Finale verpasste Christina Göpfert nur knapp und sicherte sich den 3. Platz. Ein Ausrufezeichen setzten Lale Knupfer und Samuel Diepold. Lale und Samuel rangen ihren weitaus größeren Gegnern Respekt ab, indem sich Lale den 1. Platz und Samuel den 2. Platz erkämpften. Ihren Titel Oberbayerische Meisterin wollte Andrea Diepold zum fünften Mal in Folge verteidigen. Das Finale musste Andrea gegen ihre Teamkollegin Sandra Schreiber bestreiten. Die beiden kampferfahrenen Athletinnen schenkten sich nichts und lieferten sich einen hartes und spannendes Finale, zum Schluss hieß es Oberbayerische Meisterin Andrea Diepold und eine hervorragende Vizemeisterin Sandra Schreiber. Einen überragenden Eindruck hinterließ auch Niklas Betz. Niklas bewies einmal mehr, dass er zu den Besten in seiner Klasse gehört und holte sich ungeschlagen den Oberbayerischen Meistertitel. Der älteste und erfahrenste Teamkollege Christian Frey startete in der Masterklasse und trug mit einem 3. Platz zu dem fabelhaften Medaillenspiegel der Kampfkunstfabrik vom TV Vohburg bei. 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein