Duelle gegen Unsernherrn, sind immer Duelle auf Augenhöhe. An diesen Spieltagen entscheiden oft Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage. Auch dieses Spiel war wieder spannend bis zum Schluss.. Zu Beginn lief es wie geschmiert für uns. Okwieka/Felber und Wittmann/Robin konnten uns eine 2:1 Führung nach den Doppeln bescheren. Wolfsteiner, Okwieka und Felber behielten, in teils umkämpften 5-Satz Spielen, die Oberhand und erhöhten unsere Führung auf 5:1.

Nach der Niederlage von Wittmann, hatten auch Robin und Pospiech, jeweils im fünften Satz, das Nachsehen und so stand es nur noch 5:4 für uns. Leider setzte sich diese Serie fort und so musste sich auch Okwieka im finalen Satz geschlagen geben – 5:5.

Nach der Niederlage von Wolfsteiner gerieten wir sogar in Rückstand, den aber wiederum Wittmann souverän ausglich – 6:6. Felber hatte dann, die nächste 5-Satz Niederlage zu beklagen, und auch Robin und Pospiech konnten ihren Gegnern keinen Punkt mehr abnehmen.

So ging ein spannendes und unterhaltsames Spiel knapp, mit 6:9, verloren

>Tabelle