Einen Traumstart erwischten wir gegen den, bisher,  verlustpunktfreien Tabellenführer Manching 1. Okwieka/Felber, Heinrich/Robin  und Böhm/Giesel brachten uns nach den Eingangsdoppeln mit 3:0 nach vorne.

Okwieka erhöhte dann noch auf 4:0. Leider mussten sich in der Folge Felber, Heinrich, Robin (5 Sätze) und auch Böhm, zum Ausgleich, geschlagen geben. Giesel in einem spannenden 5-Satz-Match und Okwieka konnten die erneute Führung herausspielen – 6:4. Nach der Niederlage von Felber hatten wir dann etwas Pech, da Heinrich, ganz knapp nach 5 Sätzen, das Nachsehen hatte. Auch Robin hatte wieder kein Glück und musste sich, zum zweiten Mal an diesem Tag, nach 5 Sätzen geschlagen geben.

Damit waren die Gäste erstmals mit 7:6 in Führung gegangen. Souverän brachten uns Böhm und Giesel wieder nach vorne – 8:7 für uns. Das abschließende Doppel wurde dann leider verloren und so reichte es nur zu einem leistungsgerechten Unentschieden.

>Tabelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein