Wo die meisten Mannschaften noch kein Punktspiel in dieser Saison absolviert haben, musste die 5. Mannschaft zum zweiten Mal ran. Sie traten auswärts gegen die 5. Mannschaft vom MTV Pfaffenhofen an. Die Pfaffenhofener mussten auf ihre ersten drei Platzierten verzichten und Vohburg spielte ohne ihre Nummer Zwei.

Im ersten Doppel standen sich Ewert-Hoffmann vom TV Vohburg und Scheibe-Eckert vom MTV Pfaffenhoffen gegenüber.  Ewert und Hoffmann kamen in den ersten Sätzen nicht so in ihr Spiel und durch ein sicheres Spiel konnten die Gastgeber gut mithalten und das Spiel entschied sich im 5. Satz. Dort konnten die Vohburger ihre Stärken nun richtig einsetzen und durch gut platzierte Bälle das Spiel für sich entscheiden. Im zweiten Doppel standen sich Seger- Wolf vom TV Vohburg und Katano-Deuter vom MTV Pfaffenhofen gegenüber. Dieses Mal konnten sich die Vohburger ihre Nervosität früher ablegen und holten mit einem 3:0 den zweiten Punkt für ihre Mannschaft.

Für Hoffmann war es kein leichtes Spiel gegen Scheibe,  den Ersten von Pfaffenhofen. Im ersten Satz konnte er mit einem 11:4 noch dominieren. Sein Gegner konnte, mit ein paar glücklichen Bällen und mit knappen Satzgewinnen (12:10, 13:11) das Spiel wieder an sich reißen. Im 4. Satz musste sich Hoffmann mit einem 11:3 geschlagen geben. Da hatte Ewert ein leichteres. Er musste gegen Katona von Pfaffenhofen antreten. Katona hatte seinen ersten Einsatz in seiner Tischtenniskarriere und verlor mit klaren Ergebnissen (0:11, 4:11, 3:11). Als nächstes musste Wolf gegen Eckert antreten. Dieses Spiel war mehr als ausgeglichen.  Beide punkteten durch Fehler ihres Gegners und konnten auch durch ihr Aufschlag-Rückschlagspiel Punkte für sich gewinnen. Leider musste Wolf im 5. Satz mit einem 9:11 den Punkt an die Gäste abgeben. Im vierten Einzel lies Seger, durch sein gutes kontrolliertes Vorhandspiel, dem Gegner wenig Spielraum und holte mit einem 3:0 den vierten Punkt für Vohburg.

So stand es nach den ersten sechs Spielen 4:2 für den TV Vohburg. In den nachfolgenden Einzeln konnten die vier Vohburger über die Pfaffenhofener dominieren und holten, jeweils mit einem 3:0 in Sätzen, die fehlenden Punkte  für den Sieg. So ging das Spiel nach 1:45 Std. mit 8:2 für den TV Vohburg aus.

>Tabelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein