Starker Schlussakkord in Geisenfeld
Gespannt blickte man im Lager der F1-Jugend dem letzten Pflichtspiel in
Geisenfeld entgegen. Bei einem Sieg war klar, dass man auch in der Rückrunde
„Meister“ werden würde.
Die Junioren starteten von Beginn an druckvoll nach vorne und Louis Marbach
erzielte bereits nach 3 Minuten den Führungstreffer. Nach 10 Minuten erzielte
dann Louis Marbach, auf Zuspiel von Vincent Amann, das 2:0. In der Folge
gestaltete sich das Spiel bis zur Halbzeitpause sehr ausgeglichen.
Nach dem Seitenwechsel erzielte Louis Marbach sein drittes Tor und Vincent
Amann lies das 4:0 wenig später, nach einer zu kurz abgewehrten Ecke, folgen.
Wer jedoch dachte Geisenfeld würde aufgeben, der sah sich getäuscht. Die
Kinder aus Geisenfeld spielten weiter munter nach vorne und ein Weitschuss
landete unhaltbar im Tor von Julian Streese (28. Minute). Danach kam
Geisenfeld immer stärker auf und Julian Streese verhinderte mit tollen
Reaktionen mehrmals das zweite Gegentor. Die größte Chance für Geisenfeld
vergab allerdings ein Spieler von Geisenfeld leichtfertig. Ein schöner Angriff
der Heimmannschaft wurde quer gelegt und der Mittelstürmer setzte den Ball
freistehend über das Tor.
Nach dieser Druckphase von Geisenfeld befreiten sich unsere Junioren wieder
und Louis Marbach lies das 5:1 und 6:1 folgen, so dass die Partie nunmehr
endgültig entschieden war. Das 7:1 erzielte Noah Gisel, sein Schuss landete an
der Latte und der Ball prallte an einen Verteidiger und von dort ins Tor. Den
Schlusspunkt setzte wiederum Louis Marbach, der eine sehenswerte Vorlage
von Vincent Amann über die Linie drückte.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein