TV Vohburg – FC Rockolding 1:1 (0:0)

Kein Sieger im Derby! Der TV Vohburg und der FC Rockolding trennten sich nach 97 aufreibenden Minuten mit 1:1. Die Platzherren kamen mit der letzten Aktion des Spiels noch zum Ausgleich, Christian Fesslmeier verwandelte einen Strafstoß. „Es war ein Derby, wie man ein Derby eben kennt“, berichtete Vohburgs Spielertrainer Fabian Burchard. „Am Ende sind wir über den Punkt gegen einen starken Gegner natürlich glücklich. Auch, wenn wir davor schon ein Tor machen müssen.“ 

Denis Hadzic hatte den FCR nach 67 Minuten in Führung gebracht, in einer hitzigen Schlussphase mit vielen Fouls mussten dann gleich zwei Rockoldinger mit der Ampelkarte vom Feld: Erst Johannes Keller (94.), dann Marko Kralj (96.). Abteilungsleiter Tino Weinzierl ärgerte sich: „Wir haben das Spiel über 70 Minuten lang bestimmt. Danach wurde es durch Fouls und Diskussionen unübersichtlich und wir haben in der völlig überzogenen Nachspielzeit das Gegentor bekommen.“

von Alexander Kaindl

Pfaffenhofen-today