Vohburg im Zeichen des Karate 

Bayerische Karate-Meisterschaft und Bavarian Open in Vohburg 

391 Sportler aus ganz Bayern stellten am 12. & 13.10.2013 bei den Bayerischen Meisterschaften der Kinder und Schüler in der Agnes-Bernauer-Halle in Vohburg Ihr Können unter Beweis. 

Zeitgleich fanden am Samstagnachmittag die Bavarian Open – Menschen mit Behinderung statt. Hier zeigte eine stattliche Zahl von 39 Athleten, dass trotz körperlicher Einschränkungen Karate für Jedermann geeignet ist. 

Die Eröffnungsworte und der Turnierstart wurden von Walter Sosniok (Wettkampfleiter des Deutschen Karate Verband [DKV] und Bayerischer Karate Bund [BKB]) eingeläutet. Unter den Gästen und Funktionären fanden sich hochrangige Persönlichkeiten, Frau Stefanie Nagl (Beauftragte des DKV für Menschen mit Behinderung), Hr. Wolfgang Weigert (DKV und BKB Präsident), Hr. Franz Ippisch (BKB – Kampfrichter Referent), Hr. Gunar Anton (stellv. KR-Referent), sowie die Trainer des Landeskader Bayerns, die zugleich für die Sichtung und Aufnahme in den Landeskader fungierten. 

Das Team der Kamfpkunstfabrik des TV Vohburg, unter Leitung von Sensei Savas Goenenler, startete mit 5 Karatekas, die sich mit weiteren 386 Sportler aus ganz Bayern messen mussten und erzielten ein Traumergebniss. 5 Starter = 5 Podiumsplätze. 

Den Titel „Bayerische Meisterin 2013“ in der Kumite-Klasse weiblich -35kg sicherte sich Lale Knupfer. 

Zwei mal ging der Titel „Bayerischer Vize-Meister 2013“ in der Kumite-Klasse weiblich +50kg an Isabell Seurich und in der Kumite-Klasse männlich -48kg an Niklas Betz. 

Bronze und somit den dritten Platz sicherte sich Magdalena Meyer in der Kumite-Klasse weiblich -50kg und Samuel Diepold in der Kumite-Klasse männlich -38kg 

Unter den strengen Augen von Sensei Savas Goenenler (Landeskader-Trainer Bayern Jugend) trainierten seine Schützlinge in den letzten Monaten für diese Meisterschaft. Das harte Training wurde mit einem Medaillenregen belohnt und ist zugleich die Qualifikation und das Fahrticket zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Buchholz i.d.N.! 

Respekt, Hochachtung, Emotionen und Begeisterung erfuhren die Sportler und Zuschauer durch die Bavarian Open – Menschen mit Behinderung. 39 Karatekas, darunter extra aus Wales, UK angereiste Sportler, zeigten Ihr Können im Karate. Egal welche körperlichen Beeinträchtigungen -Sehbehinderung, Rollstuhlfahrer, Prothesenträger oder geistige Behinderung- können diesen Sport und insbesondere die Sportler nicht beeinflussen und in die Knie zwingen. Eindrucksvoll zeigten diese Karatekas, das durch Disziplin und eisernen Willen Karate nicht nur Kampfsport, sondern ein Sport für Geist, Seele und Körper ist. Karate ist für Jedermann geeignet, das haben diese Sportler eindrucksvoll gezeigt und bewiesen. An dieser Stelle möchten wir uns besonders bei diesen Karatekas für die Teilnahme recht herzlich bedanken. 

Wir, die Kampfkunstfabrik, gratulieren allen Sportler zu den erzielten, sportlichen Erfolgen. Bedanken möchten wir uns bei allen Helfern, die es ermöglichten, dieses einmalige Sportevent nach Vohburg zu holen und zu ermöglichen. 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein