Am 1. April ging es für 2 Kämpfer der Kampfkunstfabrik Savas zum Internationalen Arawaza Cup nach Halle/Saale. Mehr als 1000 Meldungen aus ganz Europa machen ihn zu einem besonderen Erlebniss. Auf 10 Kampfflächen wurden die besten Sportler ermittelt. 

Sehr gut vorbereitet von Trainer Savas Gönenler fuhren Florian Kamerl und Christian Frey nach Sachsen. Florian gewann die Vorkämpfe sehr souverän und verlor hier nur gegen den späteren Erstplazierten. Somit schaffte er den Sprung ins kleine Finale. Sein Gegner überraschte Florian immer wieder mit blitzschnellen Fausttechniken. Leider verlor er diesen Kampf und landete auf den 5. Platz.
Christian stellte sich in der Masterklasse Ü40. Er dominierte in den Vorkämpfen seine Gegner und musste sich lediglich dem späteren Zweitplatzierten ergeben. Somit landete er auf dem 3. Platz.

Vielen Dank an unseren Trainer Savas der uns diese Erfolge durch das Vermitteln seiner Erfahrungen erst möglich macht.

Die Kämpfer der Kampfkunstfabrik starten dieses Wochenende am Internationalen Krokoyama Cup in Koblenz und am 6.5. sind sie in Nürnberg am Funakoshi Cup am Start.

Weiterhin viel Erfolg und eine verletzungsfrei Saison.