Vohburgs Sturmspitze entscheidet das Derby gegen Irsching-Knodorf im Alleingang. Mit im Artikel: Die aktuellen Torschützenlisten der Fußball-A-Klassen 3, 4 und 5.

Von Alexander Kaindl

So stellt man sich einen Sonntagnachmittag als Vohburger Stürmer wohl vor: 4:1-Derbysieg gegen Irsching-Knodorf und dabei alle vier Tore selbst erzielt. Diesen Traum ließ Fabian Neumayer gestern Realität werden – der Viererpacker ist unser „Held vom Feld“ des fünften Spieltages.

Beim TV Vohburg hat man in dieser Saison große Ziele. Der Aufstieg soll es sein, nach drei Jahren A-Klasse ist die Rückkehr in die Kreisklasse fest eingeplant. Momentan steht der TV mit zehn Punkten auf dem zweiten Platz und hat noch eine Partie weniger als Spitzenreiter Ringsee (12 Zähler). Und wenn Fabian Neumayer sein Visier so einstellt wie gestern, dürfte es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis die Vohburger die A-Klasse 3 anführen. 

Der gestrige Nachmittag war einer, den der 19-Jährige so schnell wohl nicht vergessen wird. Dass er weiß, wo das Tor steht, hat er in der vergangenen Saison schon bewiesen: Damals spielte er noch beim SV Menning in der B-Klasse und bombte sensationelle 34 Mal ein. Auch in dieser Spielzeit durfte Neumayer schon ein paar Mal jubeln: Fünf Tore standen nach drei Spielen bereits auf dem Konto des TV-Stürmers. Gestern gesellten sich nun vier weitere hinzu: Neumayer erzielte beim 4:1-Derbysieg gegen den bisherigen Spitzenreiter Irsching-Knodorf alle Treffer für seine Mannschaft. 

Beim 1:0 verlängerte sein Spielertrainer Fabian Burchard das Leder per Kopf zu Neumayer. 20 Meter vor dem Irschinger Kasten ließ er noch einen Gegenspieler ins Leere laufen und schlenzte anschließend den Ball mit links ins obere linke Eck. Beim 2:0 war Neumayer mit dem Kopf zur Stelle: Nach einer Ecke von Thomas Alter nickte er wieder oben links ein. Den dritten Treffer bereitete erneut Burchard vor. „Das war ein schnell ausgeführter Freistoß“, schildert Neumayer am Tag nach seinem großen Auftritt im Gespräch mit unserer Zeitung.

Im Anschluss daran wuchtete er die Kugel per Direktabnahme mit links ins lange Eck. Den Schlusspunkt setzte der Rechtsfuß abermals mit links: „Das war ein Konter mit einem perfekten Zuspiel von Thomas Alter“, erinnert sich Neumayer. Selbst vom Gegner gab es lobende Worte: „Vohburg war vor dem Tor einfach konsequent und Fabian Neumayer hat fast jede seiner Chancen eiskalt genutzt“, sagte SVI-Spielertrainer Joachim Schuffert. 

Nach zehn Punkten aus vier Spielen und stolzen 18 Toren läuft das Projekt „Wiederaufstieg“ beim TV mittlerweile also bestens. Neumayer verrät: „Wir sind als Mannschaft richtig gut zusammengewachsen. Wir geben in jedem Training Vollgas und die Mischung aus älteren und jüngeren Spielern funktioniert richtig gut. Wir haben auf jeden Fall eine Chance auf den Aufstieg.“ Wenn Neumayer dann auch noch seinen eigentlich stärkeren rechten Fuß entdeckt, müssen sich die Kontrahenten in der A-Klasse 3 warm anziehen.

Die aktuelle Torschützenliste der A-Klasse 3:

  • 9 Tore: Fabian Neumayer (+4, TV Vohburg)
  • 7 Tore: Michael Adolph (+1, TSV Unsernherrn)
  • 6 Tore: Butrint Iberdemaj (+2, SV Oberstimm), Manuel Nest (+2, TSV Pförring), Andrej Kubicek (+1, FC Rockolding), Philipp Lederer (SV Irsching-Knodorf) Christian Fesslmeier (TV Vohburg)

Autor: Alexander Kaindl

Quelle: Pfaffenhofen-today