Das neunte und vorletzte Spiel fand in Manching statt. Dieses mal gingen wir bei den Doppeln konzentrierter zur Sache und konnten durch die Erfolge von Thoma/Heinrich, Wolfsteiner/Pospiech und Böhm/Weber gleich eine 3:0 Führung herstellen.
Wolfsteiner hatte im anschliessenden Einzel einen sicher und routiniert aufspielenden Promies als Gegner und musste sich ihm geschlagen geben. Thoma hatte dann so seine Probleme mit einem sehr gut auspielenden Fottner, konnte sich aber doch noch in 5 Sätzen durchsetzen und stellte die 4:1 Führung her. Böhm erhöhte mit seinem glatten Sieg auf 5:1.
Im anschliessenden Spiel hatte Heinrich so seine Mühe mit einem ebenfalls gut spielenden Negele, konnte aber ebenfalls den Entscheidungssatz für sich entscheiden und so stand es 6:1. Pospiech musste sich nach 0:2 Satzrückstand wieder zurückkämpfen um uns den nächsten Punkt zu sichern – 7:1.
Weber, der bisher erst eine Niederlage hat, ließ auch dieses mal seinem Gegner keine große Chance und brachte uns die 8:1 Führung.
Das anschliessende Spiel Thoma gegen Promies war dann ein Nervenspiel. Nach 0:2 Satzrückstand konnte Thoma das Spiel noch drehen und gewann den entscheidenden Satz mit 11:9. 
Fünf Siege im 5. Satz für uns zeigen, daß das Spiel doch knapper war als es dann 9:1 Ergebnis darstellt. Trotzdem ist der Sieg auch in dieser Höhe verdient.
Somit haben wir unseren vierten Tabellenplatz gefestigt und haben nun noch ein Spiel gegen Zuchering zu bestreiten. Hier soll natürlich der sechste Sieg in Folge eingefahren werden und unsere Aufwärtstrend bestätigt werden.