Gegen den Tabellenzweiten FC Gerolfing lieferten wir eine beherzte Leistung ab, wurden am Ende jedoch nicht belohnt. Heinrich/Thoma und Weber/Töllich brachten uns mit 2:1 in Führung. Heinrich und Giesel mussten sich geschlagen geben – 2:3. Thoma konnte dann den Ausgleich wieder herstellen, ehe sich Weber wieder zum 3:4 Rückstand geschlagen geben musste. Töllich zum 4:4 und Regnat musste sich dann nach 5 umkämpften Sätzen geschlagen geben – 4:5 für Gerolfing.

Heinrich und Giesel hatten es mit sehr starken Gegnern zu tun und mussten sich auch im zweiten Einzel geschlagen geben – 4:7. Thoma lieferte sich auch ein packendes Duell mit seinem Gegner, hatte aber ebenso das Nachsehen – 4:8. Weber verkürzte auf 5:8, Töllich zum 6:8 und Regnat konnte uns, nach einem weiteren 5 Satz Krimi, sogar noch auf 7:8 heranbringen.

Heinrich/Thoma hatten dann die Chance noch den unerwarteten Punkt zu holen. Letztendlich waren aber die Gegner (Nr. 1 und 2) zu stark und so konnte der Favorit aus Gerolfing den nächsten Sieg einfahren – 7:9.

Schade, denn uns hätte der Punkt gegen den Abstieg sehr viel geholfen – so wird der Abstiegskrimi bis zum letzten Spieltag weitergehen. 

>Tabelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein