Gegen das Team Mailing 5 konnte der erste Sieg in der Rückrunde eingefahren werden. Rott/Waatsack und Forster/Vogl T. sorgten gleich für die Führung nach den Doppeln.

Regnat erhöhte, mit seinem Sieg, auf 3:1. Rott musste sich dann nach 5 Sätzen geschlagen geben – 3:2. Waatsack musste auch 5 Sätze spielen, behielt aber die Oberhand, und stellte den alten Abstand wieder her – 4:2. Wolfsteiner M. verlor zum 4:3.
Wolfsteiner W. und Vogl T. fuhren souverän zwei Siege ein und bauten den Vorsprung auf 6:3 aus. Regnat und Rott erhöhten im Anschluss sogar auf 8:3. Waatsack und Wolfsteiner M. mussten sich dann beide geschlagen geben und Mailing kam nochmal auf 8:5 heran. Wolfsteiner W. war es dann vorbehalten, denn letzten Punkt, zum 9:5, einzufahren.

Am darauf folgenden Spieltag wurde mit dem MTV Schrobenhausen der verlustpunktfreie Tabellenführer empfangen. Zu Beginn wurden gleich alle 3 Doppel verloren und es schien so, als würde alles seinen erwarteten Verlauf nehmen.

Regnat, Rott, Waatsack, Wolfsteiner M. und Wolfsteiner W. konnten allesamt ihre Einzelspiele klar gewinnen und brachten uns etwas überraschend mit 5:3 in Führung.

Höflinger, Regnat und Rott (5. Satz) mussten sich dann geschlagen geben und so führte Schrobenhausen wieder mit 6:5. Waatsack stellte den 6:6 Ausgleich her. Wolfsteiner M. hatte dann nach 5 umkämpften Sätzen das Nachsehen. Wolfsteiner W. bescherte uns dann das 7:7.
Nach der Niederlage von Höflinger (12:14 im 4.Satz) musste das Abschlussdoppel über Remis oder Niederlage entscheiden.

Leider wurde auch dieses Doppel, nach 5 Sätzen, verloren und die Partie somit mit einer 7:9 Niederlage beendet. Schade!

>Tabelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein