Mit einem Teilnehmerrekord von 23 Spielern fand am 10. Juni die Vereinsmeisterschaft der Herren statt. Abteilungsleiter Alfred Okwieka verteidigte bereits zum vierten Mal nacheinander seinen Titel und wurde Vereinsmeister.

Die Vorrunde wurde in vier Gruppen gespielt, wobei die jeweils erst- und zweitplatzierten Spieler sich für die anschließende Finalrunde qualifizieren konnten. Die nächstplatzierten in der Gruppe konnten dann in der Platzierungsrunde gegen die gleichplatzierten der anderen Gruppen die Plätze 9 – 23 ausspielen.

Sowohl in der Vorrunde als auch im anschließenden Viertelfinale blieben die Überraschungen aus und es setzten sich erwartungsgemäß die Favoriten durch. Im ersten Halbfinale trafen dann Alexander Heinrich und Thomas Wolfsteiner aufeinander. Thomas konnte sich durchsetzen und zog erneut wie im Vorjahr ins Finale ein. Das zweite Halbfinale bestritten Michael Felber und Alfred Okwieka. Auch hier behielt mit Alfred der Favorit die Oberhand und somit kam es zum gleichen Finale wie im Vorjahr Wolfsteiner gegen Okwieka.

Im Spiel um Platz 3 setzte sich in einem spannenden und hochklassigen Match Michael Felber knapp gegen Alexander Heinrich durch.

Im anschließenden Finale spielte Alfred Okwieka seine ganze Erfahrung aus und gewann routiniert mit 3:1 gegen Thomas Wolfsteiner den Vereinsmeistertitel.

Danach wurden noch im gemütlichen Beisammensein griechische Raketen im Sportheim bestellt und mit einem Bier auf die rundum gelungene Vereinsmeisterschaft und natürlich auch auf den Vereinsmeister angestoßen.

Endstand und detaillierte Ergebnisse ->

Weitere Bilder->

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein