Niederlage im Spitzenspiel
Ein tolles und abwechslungsreiches Spitzenspiel sahen die zahlreichen Zuschauer beim Duell der E1 Jugend gegen den BC Uttenhofen. Die Gäste setzten sich am Ende knapp mit 3:2 durch, eine weitere Meisterschaft des Jahrgangs 2007 ist somit in weite Ferne gerückt.Unsere Mannschaft war von Beginn an gut im Spiel und hatte auch in der 3. Minute die erste Torchance. Einen Weitschuss von Vincent Amann konnte der Torhüter des BCU allerdings zur Ecke klären. Nach 5.Spielminuten befreiten sich die Gäste langsam vom Anfangsdruck und hatten ihrerseits die ersten kleineren Chancen zu verzeichnen. Nach 10 Minuten gingen die Gäste dann in Führung. Ein Schuss von der Strafraumkante ging mit Hilfe des Innenpfostens ins Vohburger Gehäuse. Unsere Mannschaft zeigte jedoch eine tolle Reaktion und glich bereits in der 12. Spielminute durch Lukas Lechner aus. Einen Schuss von Vincent Amann konnte der Gästetorwart nicht festhalten und Lukas staubte gedankenschnell ab. Es sollte jedoch noch besser kommen, denn in der 14. Minute zog Lukas Lechner ab und wiederum lies der Torwart abprallen. Diesmal zeigte sich Louis Marbach auf der Höhe, reagierte am schnellsten und brachte seine Farben mit 2:1 in Führung.Nun kam die Reaktion von den Gästen und ein Angreifer konnte nicht mehr rechtzeitig gestoppt werden, so dass in der 16. Minute der erneute Ausgleich fiel. Die Führung erzielten die Uttenhofener dann in der 20. Minute mit einem abgefälschten Freistoß, der als Bogenlampe ins Vohburger Netz flog. Mit der knappen Führung für Uttenhofen wurden die Seiten gewechselt.
Zu Beginn der zweiten Hälfte folgte ein wahrer Sturmlauf unserer Mannschaft und Uttenhofen hatte gehöriges Glück, dass nicht der Ausgleich fiel. In der 27. Spielminute stoppte ein Abwehrspieler, im Anschluss an einen Eckball, auf der Linie den Ball und in der 30. Minute landete ein Schuss von Elias Papst an der Latte. Nach 35. Spielminuten konnten sich die Gäste dann wieder etwas aus der Umklammerung befreien und hatten einige Konterchancen zu verzeichnen und Julian Streese verhinderte mehrmals mit Glück und Geschick den vierten Gegentreffer.Die letzten Minuten des Spiels gehörten dann wieder unserer Mannschaft und mit dem Mute der Verzweiflung warf man alles nach vorne. Die größten Chancen hatten hierbei Elias Papst, nach einer Ecke per Kopf, oder Louis Marbach in der letzten Spielminute, als er einen Ball nicht mehr kontrollieren konnte.
Fazit: Eine tolle kämpferische Mannschaftsleistung gegen einen sehr guten Gegner!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein