Nach den beiden Auftaktniederlagen gegen die Topmannschaften JFG Donaumoos und BC Uttenhofen konnte die D2 eine kleine Siegesserie  in der Rückrunde starten.

Gegen MBB holte die Mannschaft einen zweimaligen Rückstand auf und konnte auf sehr, sehr holprigen Platz die Heimmannschaft mit 4:2 besiegen (Torschützen: 2 x Jonas, Bastian, Kilian). Beim SV Hundszell war man in der Vorrunde knapp unterlegen und wollte dies nun im Heimspiel ändern. Einen abwartenen Beginn beendeten die Gegner mit einer ersten Drangphase aus der sich die Heimelf jedoch befreien konnte und mit einem 0:0 ging es in die Pause. Nach zaghaftem Start in die 2te Halbzeit übernahmen die Vohburger Kinder immer mehr die Kontrolle über das Spiel und konnten nach einem schönen Alleingang von Jonas Lütz mit 1:0 in Führung gehen.  Hundszell kam nun stärker ins Spiel, doch Julian Streese konnte  seine Mannschaft vor dem Ausgleich bewahren. In der 45ten Minute wurde erneut Jonas von Lars Boysen mit einem schönen Pass in die Schnittstelle der Abwehr steil geschickt und er lies der ansonsten guten Torhüterin der Gäste keine Chance und erzielte das wichtige 2:0.  Die Gäste konnten sich keine nennenswerte Chance mehr erarbeiten und so gelang der Mannschaft die Revanche für die Vorrunde und der erste Heimsieg 2019. Bei der D2 der JFG Pfaffenhofen war man nur 3 Tage nach dem Spiel gegen Hundszell  zu Gast und wollte auch dort wieder einen Schritt nach vorne machen und den Sieg mit nach Hause nehmen. Wie so oft in dieser Saison jedoch verschliefen wir den Start und die Heimmannschaft ging nach 2 Minuten mit ihrem ersten ernsthaften Angriff 1:0 in Führung.  Anders als in der Hinrunde wirft uns ein Gegentor nun nicht mehr aus der Bahn und wir konnten in der 5. Minuten durch ein sehenswertes Freistoßtor von Enrico Meister, der aus 18 Metern ins Kreuzeck traf ausgleichen. Es entwickelte sich nun ein wildes Spiel in dem keine Mannschaft es schaffte Ruhe in ihre Aktionen zu bringen. Dies mündete nach 22 Minuten in das 2:1 für die JFG. Mit diesem Ergebnis ging es in die  Pause. Die Trainer fanden während dem Pausentee wohl die richtigen Worte und die TV-Kinder kamen mit dem Willen das Spiel noch zu drehen auf dem Platz und konnten in der 33. Minute durch Dominik Merz, der sich auf der linken Angriffsseite den Ball eroberte in den Strafraum eindrang und zur Überraschung des Torwartes auf das kurze Eck abschloss, ausgleichen.  Die Heimelf versuchte nun auf den Ausgleich zu drängen aber in der 45. Minute konnte unser aufgerückter  Abwehrspieler Emin Alagic einen zu kurz abgewehrten Ball aus 12 Meter gekonnt ins Tor befördern.  Die Angriffe der JFG wurden nun energischer aber der Abwehrriegel um Elias Papst, Lars Boysen, Noah Giesel und Bryan Ogel konnte diese erfolgreich unterbinden und wenn doch mal ein Schuß aufs Tor kam war Torwart Julian Streese zur Stelle. Beruhigung kam erst nach dem Doppelschlag in der 51. und 53 Minute ins Spiel. Erst konnte Enrico Meister einen Strafstoß sicher verwandeln, danach machte Bastian Lechner mit einem  Fernschuß den Deckel auf den dritten Sieg im fünten Rückrundenspiel. 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein