Am Samstag Nachmittag war der Spitzenreiter aus Pfaffenhofen zu Gast. Es war, wie erwartet, ein starker Gegner, dem von unseren Jungs der angemessene Respekt entgegengebracht wurde. Trotzdem konnten unsere Jungs in der 5. Minute, nach einem weitem Abstoß durch Faigle auf Habold, der auf Wolfsfellner durchstecken konnte, mit 1:0 in Führung gehen. Bereits eine Minute später konnte der Gast, nachdem unser Keeper nicht entschlossen genug aus seinem Kasten herauslief, ausgleichen. Der Gegner versuchte in der Folge ihren Torjäger Dominik Binder einzusetzen, der jedoch von Hermann Zagler beinahe gänzlich aus dem Spiel genommen wurde.  So war es ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einer Ecke und einem Missverständnis in der Vohburger Abwehr landete der Ball einem Pfaffenhofener Spieler direkt vor den Füßen, der nur noch einschieben brauchte. So ging man mit einem 1:2 Rückstand in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff wurde das Spiel schneller und ansehnlicher. In der 52. Minute nahm sich der Vohburger Kapitän Andreas Lachermeier ein Herz und schloss aus 20 Metern unhaltbar zum 2:2 ins lange Eck ab. Jetzt war es ein richtig gutes Fußballspiel mit Chancen auf beiden Seiten, die teilweise leichtfertig vergeben, oder von den Torleuten entschärft wurden. In der 65. Minute bekam Simon Wolfsfellner noch in der eigenen Hälfte den Ball, überlief die weit aufgerückte Abwehr und konnte zum 3:2 abschließen.

Die restlichen Spielminuten nutzte dann noch unser Keeper Niklas Schrecker um sich auszuzeichnen. Er rettete noch zweimal glänzend gegen die heranrauschenden Pfaffenhofener Stürmer.

Aufstellung: Schrecker, Faigle, Wauschek, Prieler, Waatsack, Lachermeier, Lex, Habold, Zagler, Hubner, Wolfsfellner, Regensburger, von Schuttenbach, Niederle, Reszler

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein