Mit gemischten Gefühlen ging es zum Turnier nach Pförring. Drei Stammspieler mussten ersetzt werden, darunter Bastian Dimperl, der in der Vorsaison noch mit 20 Treffern glänzte. Weitere Stürmer  Mangelware. Die Aufstellung ergab sich ganz einfach, die TOP Six spielten durch und die Position im Sturm wurde von den vier anderen Spielern abwechselnd (mehr oder weniger) besetzt.

Die Defensivstrategen Dietz, Terchila und Thaller brachten es in den ersten zwei Spielen gegen Wackerstein/Pförring und Bad Gögging zu einem 0:0. Gegen ein schwächeres Schwaig/MüMü gelangen endlich Tore, so dass wir mit 3:0 die Oberhand behielten. Im entscheidenden Spiel gegen ein körperlich völlig überlegenes Hadrian Hienheim (bis dahin 6:0 Tore) musste also ein Sieg her, an dem wirklich keiner glaubte. In der ersten Minute dann auch schon unser erster Gegentreffer im Turnier zum 0:1. 

Aber die jungen Wilden gaben nicht auf und kamen (nach einer taktischen Umstellung durch „Carlo“ Göpfrich) durch einen Konter zum Ausgleich. Torschütze war tatsächlich ein Stürmer! Santi Oppermann, unser Kleinster! Unsere Abwehr konnte sich nun gegen die größeren Gegenspieler behaupten und wir wurden mit einem direkt getretenen Freistoß durch unseren Scharfschützen Levi Oppermann aus 16 Metern mit dem 2:1 belohnt. Nachdem wir dann auch noch einen berechtigten Strafstoß zugesprochen bekamen, der zum 3:1 durch Mario Terchila führte stand fest, dass wir tatsächlich unseren ersten Turniersieg einfahren konnten.

Die Spieler forderten eine Kabinenparty   

Termine Heimspiele der F2 in Irsching:

15.10.2016

SA

10:00

Karlskron 2

29.10.2016

SA

10:00

Zuchering 2

Liebe Vereinsmitglieder und Freunde des runden Leders, wir freuen uns wenn ihr uns besucht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein