Über 20 Stunden Fußball mit feinsten Tricks und Toren. Am kommenden Wochenende folgt der zweite Teil.

Kann man mal so machen! Sechs Turniere an einem Wochenende, eigene Promotionclips zur Einstimmung auf die Wettbewerbe, Live-Berichterstattung im Ticker und Fotos en masse – die Agnes-Bernauer-Halle des TV Vohburg war am vergangenen Wochenende das Mekka aller Hallenfußball-Freunde. Den Anfang machten am Freitagabend die B-Junioren (Sieger: SV Manching), am Samstag folgten die F1 (TV Vohburg), die E1 (VfB Friedrichshofen) und die Herren (FC Mindelstetten). Am Sonntag komplettierten die Minikicker (SG Schwaig/Münchsmünster) und die D2 (JFG Donau-Kels) das Event.

Am Samstagabend kämpften der TV Vohburg, der SV Irsching-Knodorf, der FC Rockolding, der SV Menning, der FC Mindelstetten, der TV Münchsmünster, die SpVgg Engelbrechtsmünster und der SV Ernsgaden um den begehrten Titel. Vohburgs Spielertrainer Fabian Burchard war anfangs mit seiner Mannschaft noch zufrieden: „Wir sind in unserer Gruppe Erster geworden und haben uns somit die Stadtmeisterschaft gesichert. Im Halbfinale haben wir dann aber leider nicht mehr das abrufen können, was wir in der Gruppenphase gespielt haben.“

Gegen Ligakonkurrent Münchsmünster war Schluss (0:2), immerhin behielt der Gastgeber gegen Irsching-Knodorf (4:2) die Oberhand. Der SVI hatte das zweite Semifinale mit 0:3 gegen Mindelstetten verloren. Auch im Finale behielt der einzige Vertreter von jenseits der Landkreisgrenze die Oberhand und zwang Münchsmünster mit 3:1 in die Knie.

Für Burchard war das Winterturnier eine rundum gelungene Veranstaltung – auch, wenn es mit der Titelverteidigung aus dem Vorjahr nicht geklappt hat. „Die Halle war voll und die Stimmung war super.“ Am kommenden Wochenende folgt Teil zwei des Vohburger Fußball-Marathons: Von Freitag bis Sonntag stehen sich die Teams aus folgenden Altersklassen gegenüber: A, F3, E2, C, F2, D1.

Quelle: Pfaffenhofen-today 

Autor: Alexander Kaindl

Link: https://pfaffenhofen-today.de/42639-akl3-220118