In der Ringarena, unmittelbar an der Grand-Prix-Strecke Nürburgring, fand am 11. Januar das 8. Rhein Shiai statt, ein internationales Karate-Turnier mit über 800 Kämpfern aus 115 Vereinen und 11 Nationen. Die Kampfkunstfabrik Vohburg war vertreten durch die Landeskaderathleten Lena Mick (TV Münchsmünster), Lale Knupfer und Florian Kamerl (beide TV Vohburg) mit ihren Coaches Gerhard Weitmann und Savas Gönenler.

Den Auftakt machte Lale in der Klasse U21 bis 55 kg. Nach einem mit 0:4 Punkten verlorenen Kampf gegen eine Isländerin, besiegte sie eine Dänin klar. Im letzten Kampf gegen eine Deutsche aus Nordrhein-Westfalen lag Lale nach Punkten vorn, ihre Gegnerin traf aber in der allerletzten Sekunde mit dem Fußtritt Lale’s Kopf, ein Ura Mawashi, der mit 3 Punkten bewertet wird, so daß Lale am Ende nur Platz 3 belegte.

Lena startete in der Gruppe Cadets U16 bis 54 kg mit 29 jungen Damen in ihrer Gewichtsklasse. Den ersten Kampf gegen eine Niederländerin gewann Lena klar mit 5:2 Punkten, in den beiden folgenden Kämpfen gegen deutsche Karate-Kämpferinnen verlor sie jeweils knapp mit 0:2 bzw. 1:2 Punkten.

Den Abschluß bildete Florian bei den Junioren U18 bis 68 kg, ebenso ein ziemlich großer Pool mit 25 Startern. Flo, durch eine Mandelentzündung atemtechnisch eingeschränkt, konnte seine Kämpfe gegen einen Dänen und zwei Deutsche zwar bestreiten, verlor sie aber jeweils knapp.

Das Turnier am Hockenheimring stand wieder unter dem Motto „Wettkampferfahrung sammeln“ und war eine wichtige Vorbereitung für den Austrian Champions-Cup, der wie jedes Jahr Ende Januar in Bregenz am Bodensee stattfindet.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein