Am letzten Augustwochenende fuhr Sensei Savas Gönenler von der Kapfkunstfabrik des TV Vohburg zusammen mit Florian Kamerl nach Lignano/Italien zu den 32° LIGNANO MONDIAL KARATE OPEN 2017. Insgesamt starteten 1360 Karatekas aus 21 Nationen  in Lignano, Sechs davon waren aus Deutschland.

Florian Kamerl kämpfte in 2 Kategorien. In der Kategorie Cadets – 52 kg traten 22 Athleten an. Gleich in der ersten Runde musste er gegen den späteren Gewinner aus Italien kämpfen. Trotz guter Techniken unterlag er nur knapp 0:1. Am Ende erreichte er den 7. Platz.

Bei den Beginners B Male – 52 kg gingen 21 Sportler an den Start. Obwohl der Gegner in der Vorrunde mit 0:3 vorne lag und Vorteil hatte, kämpfte Florian beherzt weiter und erzielte mit Fußtechniken noch den verdienten Sieg mit  5:3 Punkten. In der nächsten Runde musste er wieder gegen den späteren italenischen Gewinner antreten. Dieser führte seine Techniken jedoch sehr hart aus. Florian, der bei diesem Kampf viel einstecken musste, gab jedoch nicht auf und kämpfte bis zum Schluss. Leider verlor er diesen Kampf. Nach den weiteren Kämpfen stand fest, dass er auch in dieser Kategorie den 7. Platz geschafft hatte.

Bei diesem Wettkampf konnte Florian Kamerl zwar keinen Platz auf den Podest erreichen, aber er konnte viele Erfahrungen sammeln. 

  

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein