Das achte Spiel gegen die zweite Mailinger Mannschaft wurde zu einem hart umkämpften Spiel um die Punkte. Das es sich hier um eine erfahrene und routiniert spielende Mannschaft handelte, mussten wir gleich zu Beginn feststellen.
So verlorenen wir gleich alle 3 Anfangsdoppel – sogar relativ deutlich. Heinrich musste sich dann Falkenburger geschlagen geben und so sah es beim Stand von 4:0 relativ düster für uns aus. Thoma konnte dann mit seinem Sieg den Lauf der Mailinger unterbrechen und verkürzte auf 4:1.
Auch Weber war erfolgreich – 4:2. Dann musste Böhm 5 Sätze kämpfen, behielt aber im 5. Satz die Oberhand – 4:3. Regnat und Forster konnten auch noch 2 Siege beisteuern und so führten wir auf einmal mit 5:4. Thoma erhöhte dann mit einem Sieg auf 6:4. 
In einem äusserst spannenden Spiel konnte sich Heinrich in 5 Sätzen durchsetzen und stellte die 7:4 Führung für uns her. Nach der Niederlage von Böhm verkürzten die Mailinger auf 7:5. Weber unterbrach die Mailinger Aufbruchstimmung mit einem klaren Sieg und erhöhte auf 8:5 für uns. Somit war es Forster vorbehalten, mit einem hart umkämpften 5 Satz Sieg, den letzten Punkt, für unser Team, zu holen.

 Mit 9:5 konnten wir, bei einem Gegnerder uns alles abverlangte, doch noch die Punkte mit nach Hause nehmen und so unseren Lauf, mit nun 4 Siegen in Folge, weiterführen.