Gegen Etting gab es in der letzten Saison noch zwei klare Niederlagen. Vor dem Spiel wären wir sogar mit einem Unentschieden zufrieden gewesen, doch wie immer läuft es meistens anders als man denkt.

So konnten wir bereits nach den Doppeln durch Siege von Böhm/Weber und Thoma/Wolfsteiner W. die 2:1 Führung ergattern. Heinrich (im 5. Satz) konnte das 2:2 nicht verhindern. Giesel lieferte sich mit seinem Gegner 4 heiß umkämpfte Sätze, ehe er den 5. Satz mit 11:0 (!!!) gewann – 3:2. Böhm (5. Satz) holte den Punkt zum 4:2.
Nach Webers Niederlage, konnten Thoma und Wolfsteiner W. die Führung auf 6:3 ausbauen. Durch die Niederlage von Heinrich, kam Etting noch einmal auf 6:4 heran. Giesel wiederum konnte in einem 5-Satz Krimi die Oberhand behalten – 7:4. Böhm (wieder 5. Satz) erhöhte auf 8:4.
Nach dem Weber den Sack noch nicht zumachen konnte, war es nun Thoma vorbehalten den Sieg, unter Dach und Fach, zu bringen.

So gewannen wir zwar etwas unerwartet aber keinesfalls unverdient mit 9:5.

>Tabelle