Gegen den Post SV Ingolstadt ist es für uns, selbst in Bestbesetzung, schwer zu gewinnen. Nachdem wir auch noch auf 3 Stammspieler verzichten mussten, war dementsprechend nicht viel drin. So mussten wir uns mit einer klaren 9:2 Niederlage abfinden. Die Punkte für Vohburg holten Okwieka/Felber im Doppel und Heinrich mit einer starken Einzelleistung.

Auch gegen das Team von Ilmmünster gab es nicht viel zu gewinnen. So konnten nach den Eingangsdoppeln lediglich Böhm/Thoma ihre Partie gewinnen – 2:1. Okwieka glich danach zum 2:2 aus. Sigl (knapp in 5 Sätzen), Heinrich und Böhm verloren zum 2:5. Thoma brachte uns nochmal auf 3:5 heran.

Regnat hatte im 4. Satz schon 3 Matchbälle, musste sich aber dann doch noch geschlagen geben (5. Satz) – 3:6. Nachdem Okwieka, Sigl und Heinrich ihre Partien sieglos beendeten, stand das Endergebnis auch schon fest – 9:3.

Klingt ziemlich deutlich – sieht man sich aber die Partien von Sigl und Regnat an, wäre ein knapperes Ergebnis evtl. sogar ein Punktgewinn möglich gewesen. Nach den 2 Abgängen, zu Beginn der Saison, und der Tatsache dass wir noch kein einziges Spiel (immerhin 6. Spieltag) in Bestbesetzung bestreiten konnten, spielen wir bisher eine sehr zufriedenstellende Saison.

>Tabelle