Um unserem Ziel Klassenerhalt, näher zu kommen, musste gegen den Tabellenletzten DJK 2 gewonnen werden. Nachdem Weber verletzungsbedingt bis zum Ende der Vorrunde ausfällt, haben wir gleichmal neue Doppelkonstellationen getestet.
Heinrich/Thoma und Böhm/Regnat waren sogleich erfolgreich und so führten wir 2:1. Giesel und Heinrich erhöhten souverän auf 4:1, ehe sich Pospiech, knapp im 5. Satz, geschlagen geben musste – 4:2.
Böhm erhöhte und auch Regnat konnte sein 5-Satz Duell für sich entscheiden. Thoma war ebenso erfolgreich und so stand es nach dem 1. Durchgang 7:2 für uns. Für den achten Punkt sorgte dann Heinrich.
Giesel unterlag seinem Gegner, aber Böhm durfte den alles entscheidenden Punkt, zum nie gefährdeten 9:3 Sieg, einfahren

>Tabelle