Am Samstag war es endlich soweit und das Leder rollte bei der B-Jugend das erste mal in dieser Saison.  Nach sehr heißen letzten Wochen war man bei perfektem Fußballwetter zu Gast in Riedenburg. Der TV Vohburg lief, im Vergleich zum Vorjahr, mit einer neu zusammengewürfelten Mannschaft auf.  Deshalb waren die Vorzeichen für dieses Spiel klar. Man wollte die Eindrücke von den ersten Trainingseinheiten umsetzen und aufs Feld bringen. Allerdings sah man von Beginn an, dass die Mannschaft noch nicht optimal aufeinander abgestimmt ist und noch viele Laufwege nicht gepasst haben. So kam es gleich in der ersten Minute zum bitteren 0:1. Die Mannschaft zeigte sich aber nicht geschockt und zeigte im Spiel nach vorne teilweise gute Kombination und spielte sich somit viel sehr gute Torchancen raus. Doch hier zeigte sich dass das Leid der Vorsaison noch nicht abgestellt  ist und ein großes Manko der Jungs weiterhin die Chancenverwertung ist. Wie es dann meistens im Fussball ist (wenn du vorne die Tore nicht machst, …) kam die SG Painten / Riedenburg in der 16. Minute mit ihrer zweiten Torchance zum 0:2. Aber auch hier spielten die Jungs unbeeindruckt weiter und kamen in der 28. Minute durch einen schönen Kopfball von Hermann Zagler zum mehr als verdienten Anschlusstreffer. Kurz vor der Pause zeigten die Gegner aber noch mal ihre große Stärke (Effektivität) und kamen zum 1:3 Halbzeitergebnis. In der Halbzeit änderte der TV Vohburg dann ihr System und spielte mit einer neu einstudierten Dreierkette (3-5-2). Man erhoffte sich dadurch die spielstarken Mittelfeldspieler mehr in Szene zu setzen und somit noch mehr Torgefahr auszustrahlen. Diese Änderung wirkte sich positiv auf das Vohburger Spiel aus und man übernahm ab der ca. 55 Minuten das Spielgeschehen immer mehr in die Hand. Marcel von Schuttenbach belohnte unsere Jungs dann in der 70. Minute durch einen sehenswerten Freistoß in den Winkel! Dieses Tor gab den Jungs dann einen Ruck und es gab in Folge schönen Kombinationsfussball im Mittelfeld. In der 76. Minute glich dann Niclas Regensburger aus, der die Kugel eiskalt am Torwart vorbei schob! Mit dem Rückenwind dieses Tores wollte man dann noch gewinnen und vernachlässigte die Defensive und vergaß dabei einen: „der Gegner ist effektiv vor der Kiste.“ Also kam es wie es kommen musste. Die Gastgeber aus Painten / Riedenburg schossen mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer. Positiv zu erwähnen ist, dass sich die Jungs, welche aus der C-Jugend so wie unser Neuzugang Timo Sedlmeier in die U17 dazu stießen, sehr gut in die Mannschaft integrieren  und ein gutes Spiel gemacht haben! Auch das neue 3-5-2 System wurde gut umgesetzt! Weiter so Jungs!

Der TV Vohburg spielte mit:

Schrecker, Wauschek, Matthiesen, Fuchs D., Prieler, Zagler, Reszler, Nanninga, Wolfsfellner, Habold, Regensburger, von Schuttenbach, Sedlmeier, Nowok

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein