Viele Verletzte und Pech bei manchen Partien,  sorgten dafür, dass wir uns, nach der Vorrunde,  auf dem letzten Tabellenplatz befinden. Da die Liga dieses Jahr sehr ausgeglichen ist und zudem noch 3 Teams absteigen, wird die Mission Klassenerhalt sicher nicht leicht werden.

Zum Auftakt mussten wir gegen Mailing ran, die uns in der Vorrunde eine deutliche 9:0 Klatsche verpassten. Der Start verlief optimal – Heinrich/Thoma, Giesel/Weber und Töllich/Regnat brachten uns nach den Doppeln mit 3:0 in Führung. Während Giesel sein Match in 5 Sätzen gewann, hatte Heinrich Pech und musste sich mit 9:11 im Entscheidungssatz geschlagen geben – 4:1. Thoma führte in seinem Spiel mit 2:1 Sätzen, als der Gegner gesundheitsbedingt aufgeben musste.

Weber erhöhte auf 6:1. Töllich hatte in einem wahren Krimi im 5. Satz mit 11:13 das Nachsehen – 6:2. Regnat konnte das Duell mit unserem ehemaligen Spieler Pospiech für sich entscheiden und baute so die Führung weiter aus. Giesel verlor zum 7:3. Heinrich erhöhte wieder auf 8:3. Thoma konnte die Chance zum Sieg nicht nutzen und musste sich klar geschlagen geben – 8:4.

Weber holte dann kampflos den letzten Punkt zum Sieg. Revanche geglückt, den letzten Tabellenplatz verlassen und damit ein gelungener Rückrundenstart gegen den Abstieg.

>Tabelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein