Bei der Bayerischen Karate-Meisterschaften, welche am 10.03./11.03.18 in Waldkraiburg stattfanden, mischte die Kampfkunstfabrik Vohburg um Sensei Savas Gönenler kräftig mit. Das Wettkampf-Team bestand aus 5 Athleten.  Bereits am Samstag traten Lale Knupfer, Lena Mick, Natalie Hans und Florian Kamerl an. Zuerst wurden die Bayerischen Meisterschaften in den Mannschaftswertungen ausgetragen. Lena Mick, Natalie Hans und Florian Kamerl starteten jeweils mit befreundeten Vereinen in dieser Kategorie.

Hier erreichte Lena in der Mannschaftswertung mit dem TSV Monheim den 3. Platz. Florian, der mit dem TV Fürth 1860 an den Start ging, erkämpfte sich den 1. Platz. Mit dem  der Kampfgemeinschaft Nordbayern erreichte Natalie ebenfalls den 1. Platz.

In den Einzelwertungen erkämpften sich Lena, Lale und Natalie in ihren Kategorien jeweils Gold! Sie gewannen souverän alle ihre Kämpfe und wurden so Bayerische Meister. Florian musste sich lediglich im Finale gegen Alessandro Engelhardt vom TV Fürth 1860 geschlagen geben und er wurde verdient Zweiter.

Am Sonntag  gingen dann nochmals Natalie Hans, dieses Mal in der  Leistungsklasse und Christian Frey in der Masterklasse an den Start. Auch hier zeigten die beiden ihr Können. Natalie, die wieder in der Mannschaftswertung und in der Einzelwertung startete, erkämpfte sich beide Male Silber. Der älteste Teamkollege, Christian Frey startete in der Masterklasse Ü45 und trug mit einem 3. Platz zu dem fabelhaften Medaillenspiegel der Kampfkunstfabrik vom TV Vohburg bei.

Die fünf Athleten, die insgesamt zehnmal an den Start gingen, schafften 5 mal den Titel „Bayerischer Meister“, 3 mal den „Vizemeister“ und 2 mal Bronze. Damit haben sich alle Kämpfer für die jeweiligen Deutschen Meisterschaften qualifiziert.    

Savas Gönenler, Sensei und Trainer der Kampfkunstfabrik, war sichtlich Stolz auf seine Athleten. Dieses Ergebnis spiegelt das gute Training einerseits und den Trainingseifer seiner Schützlinge anderseits wieder.