Um weitere Wettkampferfahrung zu sammeln, reisten die drei Athleten der Kampfkunstfabrik Vohburg mit Trainer Savas Gönenler zu schwäbischen Bezirksmeisterschaft nach Gersthofen.

Als erste ins Geschehen ging Lena Mick vom TV Münchsmünster. Erst vor zwei Wochen war sie als bayerische Meisterin auf ihrer ersten deutschen Meisterschaft in Bielefeld gestartet, wo sie einen respektablen neunten Platz belegte. Auch auf dieser Bezirksmeisterschaft lies Lena nichts anbrennen und gewann ihre Kämpfe souverän ohne Gegentreffer und  sicherte sich den ersten Platz.

Als zweiter Kämpfer startete Florian Kamerl vom TV Vohburg in seiner Gewichtsklasse. Letztes Jahr noch auf dem zweiten Platz bei der schwäbischen, ließ er diesmal den Gegnern mit seiner extremen Schnelligkeit und Wucht keine Chance und holte sich den Siegerpokal.

Lale Knupfer machte das Triple für die Kampfkunstfabrik perfekt. Und das wirklich eindrucksvoll ! Die Athletin gewann sämtliche Kämpfe mit 8 : 0 – ein höheres Gewinnen ist nicht mehr möglich und die Vohburgerin kann sich nun auch schwäbische Meisterin nennen.

Die drei Karatekas scheinen für den kommenden Wettbewerb Bayernpokal gut gerüstet zu sein, wo nur die Besten aus den bayerischen Bezirken gegeneinander im Team antreten dürfen.