Am 20. Januar fand im österreichischen Hard bei Bregenz am Bodensee der Austrian Karate Championscup 2018 statt. Das internationale Turnier war mit Top-Athleten aus ganz Europa besetzt und gilt als wichtiges Vorbereitungsturnier für die anstehenden nationalen und internationalen Karate-Wettbewerbe in diesem Jahr.

Eine Nominierung zur Teilnahme erhielt Lale Knupfer aus der Kampfkunstfabrik Vohburg seitens des Landeskaders Bayern und trat in der Klasse Kumite Individual female Juniors bis 48kg an.

Gleich in der ersten Runde musste Lale gegen die spätere Erstplatzierte aus Italien kämpfen. Ihre Gegnerin, die schon den siebten Platz bei der Weltmeisterschaft belegte, glänzte durch sehr schnelle Techniken, die Lale kaum Möglichkeiten für entsprechende Konter und somit Trefferchancen gab. Am Ende verlor sie mit nur 0:2 Punkten gegen die spätere Turniersiegerin.

Auch in der Trostrunde, im Kampf um Platz 3, bekam sie es mit einem richtigen „Schwer-gewicht“, der amtierenden Europameisterin aus Rumänien, Platz 19 in der World Karate Federation (WKF), zu tun. Lale ließ sich davon nicht beeindrucken und fand zügig in ihren Rhythmus. Durch schnelle Fausttreffer zum Körper ihrer Gegnerin, konnte Lale früh mit 3:0 in Führung gehen. Die Rumänin musste alles auf eine Karte setzen und versuchte mit verschiedenen Fußtritten zum Kopf zu punkten, was Lale bis zum Kampfende erfolgreich verteidigte. Schlussendlich siegte sie verdient mit 3:1 Punkten und konnte sich somit die Bronze-Medaille sichern.

Die Drittplatzierung von Lale bildet einen guten Auftakt für das anstehende Jahr mit den oberbayerischen Meisterschaften in Moosburg und den bayerischen Meisterschaften in Waldkraiburg. 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein