Kampfkunstfabrik Vohburg dominiert auf der bayerischen Meisterschaft. 

Erfolgreicher Tag der beiden Karatekas Sarah Betz vom TV Vohburg und Lena Mick vom TV Münchsmünster auf der Bayerischen Meisterschaft der Schüler in Forchheim. Beide Kämpferinnen hatten sich in den letzten Wochen, durch ihr Kumite-Training in der Kampfkunstfabrik Vohburg auf diesen Jahreshöhepunkt vorbereitet. Gemeinsam holten sie sich auch den letzten Schliff beim Landeskadertraining in der Sportschule Oberhaching. 

Beide Sportler starteten im selben Wettbewerb und der gleichen Gewichtsklasse. Jedoch begannen die zwei in unterschiedlichen Pools, so dass ein Aufeinandertreffen erst im Finale möglich schien. 

Lena Mick begann im ersten Pool und besiegte ihre erste Kontrahentin relativ klar mit 5:2. Eine größere Hürde wartete in der zweiten Runde mit der erfahrenen Jessica Vlai. Doch auch hier ließ sie nichts anbrennen und siegte sich mit ihren schnellen Fauststößen souverän mit 2:0 ins Finale. 

Sarah Betz überzeugte in ihrem ersten Kampf mit 2:0 und traf in der zweiten Runde auf ihre Bayernkaderkollegin Charlotte Rühlmann. Letztes Jahr noch unterlegen, machte sie es ihr diesmal nicht mehr so leicht und war über die gesamte Kampfdistanz die aktivere und bessere Kämpferin. Nach Kampfrichterentscheid zog Sahra Betz völlig verdient ins Finale ein und machte damit ein Traumfinale gegen Ihre Dojo-Trainingspartnerin Lena Mick perfekt. 

Dort machte Lena Mick dass Rennen und holte sich zum ersten Mal den bayerischen Titel. Eine faire und freundschaftliche Umarmung, gleich nach Kampfesende rundete den erfolgreichen Tag für beide Athletinnen ab.

Hinter jedem erfolgreichen Sportler, steht auch ein guter Trainer. Das bewies einmal mehr Savas Gönenler der mit seinen beiden Schützlingen diesen Wettbewerb dominierte. Erster und zweiter – besser hätte es für die Kampfkunstfabrik Vohburg nicht laufen können ! 

Nach nur einem Jahr Kumite – Turniererfahrung ist der Titel der bayerischen Meisterin ein toller Erfolg für Lena Mick, die sich nun auf die deutsche Meisterschaft in Bielefeld freuen darf.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein