Die Vohburgerin Lale Knupfer erhielt ihre Nominierung fürden Bundeskader des Deutschen Karate Verbands (DKV) und trainiert somit nach dem Bayern-Kader und der Fördergruppe Leistungssport künftig auch im Perspektivkader des Nationalteams.

Bereits als 6-Jährige begann Lale Knupfer ihre sportliche Laufbahn in der Karateabteilung des TV Vohburg, der Kampfkunstfabrik, unter der Leitung ihres Senseis Savas Gönenler. Sie entschied sich früh für die Kategorie Kumite, dem absoluten Freikampf zweier Gegner. Erste Turniererfahrung sammelte Lale Knupfer im Alter von 11 Jahren und ist mittlerweile 18-fache oberbayerische und bayerische Meisterin. Ihre sportlichen Highlights unter ihrem Leistungs-sportreferenten Gerhard Weitmann, sind zwei Fünft-Platzierungen und eine Bronzemedaille bei den deutschen Meisterschaften, sowie mehrere internationale Podiumsplatzierungen auf Turnieren in Österreich, Kroatien, Tschechien und Italien.

Ihre sportliche Entwicklung blieb auch dem DKV nicht verborgen, weshalb sie nun auch unter der Leitung des Bundestrainers Thomas Nitschmann trainieren darf. Die Verbindung von Sport und Beruf hat die junge Vohburgerin motiviert, sich für eine Ausbildung zur Polizeimeisterin bei der Polizei Bayern zu bewerben, die ihr weiterhin ein ideales Trainingsumfeld bietet.