Unter dem Motto "Aufschlag, Satz und Spiel" findet das Finale des 35. Landesweiten Tischtennis-Turniers der Menschen mit Behinderungen am 12. Oktober 2019 in Vohburg statt. 46 Damen- und Herren-Teams werden in der Agnes-Bernauer-Halle die neue Rangfolge in den verschiedenen Ligen ausspielen.

Die Ehrengäste

Schirmherrin des beliebten Wettkampfs ist die Vorsitzende der Lebenshilfe Bayern, Landtagspräsidentin a. D. Barbara Stamm. Sie wird beim Finale von Schatzmeister Johann Uhl vertreten. Als weitere Ehrengäste sind angekündigt: Bürgermeister Martin Schmid sowie der stellvertretende Landrat Anton Westner. Die Begrüßung findet um 9.30 Uhr statt, die Sieger-Ehrung um circa 17 Uhr. Die Final-Spiele werden vom TV Vohburg unterstützt.

Das Turnier

Das Turnier startete im Frühjahr mit den Vorrunden, den Süd- und Nordbayerischen Meisterschaften. Dabei konnten sich die Teams für das Finale qualifizieren. Der Wettbewerb ist in bis zu acht Leistungsklassen aufgeteilt: in Bayern-, Ober- und Landesliga, sowie in A- bis F-Liga. Bei den Vorrunden traten insgesamt 90 Damen- und Herren-Teams an.

Das Landesweite Tischtennis-Turnier für Menschen mit Behinderungen wird seit 1985 von der Lebenshilfe Bayern veranstaltet und jedes Jahr tatkräftig von Partner-Vereinen und Partner-Werkstätten unterstützt. Die Sportlerinnen und Sportler kommen aus Werkstätten und anderen Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen aus ganz Bayern – unabhängig von deren Trägerschaft.

Die Partner

Die diesjährigen Partner-Vereine sind SSV Höchstädt, TV 09 Dietenhofen, TSV Detag Wernberg und TV Vohburg. Die Partner-Werkstätten sind Nordschwäbische Werkstätten Dillingen, Sport-Team der Brucker Heime und Wernberger Werkstätten.

Unsere Einladung

Wir würden uns freuen, Sie beim Finale des diesjährigen Tischtennis-Turniers als Medienvertreter/in begrüßen zu können. Ihre Ansprechpartnerin vor Ort ist die Sportkoordinatorin der Lebenshilfe Bayern, Astrid Bartholomeyczik: Sie ist am Wettkampf-Tag mobil erreichbar unter 01 76 – 35 46 47 71.

>Ausschreibung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein