Ein wahres Wechselbad der Gefühle erlebte die E1-Jugend beim Spiel in Pfaffenhofen gegen den heimischen FSV. Das Spiel fand auf dem Kunstrasenplatz des FSV statt und unsere Kinder hatten erhebliche Anpassungsschwierigkeiten.

In der ersten Halbzeit waren unsere Spieler immer einen Schritt zu langsam und Pfaffenhofen hielt stark dagegen und kaufte uns den „Schneid“ ab. So ging der FSV nach der ersten Ecke nach 10 Minuten in Führung. Kleinere Chancen für uns schlossen sich an, doch mit dem zweiten Torschuss erzielte der FSV in der 15. Minute das 2:0. Ein Weitschuss schlug unhaltbar für Julian ein.

In der zweiten Hälfte kämpfte dann unsere Mannschaft vorbildlich und jeder gab sein Bestes für das Team.

Vincent Amann erzielte mit einem Freistoßtreffer in der 30. Minute den Anschlusstreffer. Den Doppelschlag machte in der 32. Minute Louis Marbach perfekt und glich zum 2:2 aus.

In der 38 Minute gab der Schiedsrichter, nach einem Foul an Louis Marbach auf den Elfmeterpunkt und Lukas Lechner ließ sich die Chance nicht entgehen und schob eiskalt zum Führungstreffer ein.

Mit einem Weitschuss prüfte dann der FSV in der 41. Minute Julian Streese, der sicher parierte. Seinen weiten Abschlag verwerte dann wiederum Louis Marbach, nach einem Missverständnis in der Hintermannschaft des FSV zum 4:2. Weiter ging es in Richtung Tor der Kreisstädter. Vincent Amann spielte den Ball auf den linken Flügel zu Louis Marbach und sein scharfer Schuss aus spitzem Winkel landete zur Vorentscheidung im Kasten (43.Minute).

Jonas Lütz sorgte dann für den Endstand, als er einen Ball an die Latte schoss und der zurückspringende Ball an den Fuß eines Verteidigers ging und von dort ins Tor prallte.

Am kommenden Mittwoch um 18 Uhr trifft man in Vohburg im Spitzenspiel auf den BC Uttenhofen. Die E1-Spieler freuen sich auf zahlreiche Zuschauer in diesem vorentscheidenden Spiel.