Im wichtigen Spiel bei der TTF Ilmmünster 2, konnten wir nach einem 1:5 und 3:7 Rückstand noch einen Punkt beim 8:8 holen. Beinahe wäre es auch noch ein Sieg geworden.

Nach den Doppeln lag man erstmals mit 1:2 hinten. Okwieka/Felber gewannen.

In den Einzeln vorne konnte Okwieka gegen Breitsameter Christian nicht gewinnen,doch gegen Strohhofer war er zur Stelle. Wolfsteiner erwischte einen rabenschwarzen Tag und verlor gegen beide.

In der Mitte konnte Felber beide gewinnen, gegen Kowalewicz und gegen Kammerer nach einem 0:2 Satzrückstand noch 3:2. Sigl konnte gegen Kammerer im 5.Satz eine Führung nicht halten und verlor mit 2:3. Gegen Kowalewicz gewann er sicher 3:1.
Hinten konnte Vogel seine starke Form ausbauen und er gewann gegen Weithofer und Blechschmidt jeweils mit 3:1. Böhm konnte gegen Blechschmidt nicht gewinnen 1:3, und gegen Weithofer reichte eine 6:3 Führung im 5.Satz nicht aus um das Spiel zu gewinnen, 2:3.
Das Schlussdoppel musste wieder einmal entscheiden, Okwieka/Felber gegen Strohhofer/Breitsameter war die Partie. Relativ deutlich mit 3:0 ging der Sieg nach Vohburg.

Mit dem Remis war man doch am Ende zufrieden, aber das Thema Relegation dürfte damit passe sein. Das nächste Spiel steigt am Freitag, 24.02.17 zuhause gegen die MBB Manching 2.

>Tabelle