Vier Siege konnte die 5. Mannschaft vom TV Vohburg bis zum Freitag, den 11. Oktober 2019, schon für sich verbuchen. Nun trat die 5. Mannschaft des TTF Ilmmünster gegen sie in Vohburg an. Die Gäste mussten leider auf ihre vier Erstplatzierten verzichten, aber auch Vohburg spielte ohne ihre Nummer Eins und Zwei.

Aber erstmal schauen wir auf den Freitag, den 04. Oktober 2019. Da war die 5. Mannschaft vom TV Vohburg in Zuchering zu Gast.  Vohburg musste diese Saison das erste Mal auf Aushilfe der 6. Mannschaft zugreifen. Markus Höflinger, ein „Materialspieler“, half der Fünften gegen die 6. Mannschaft des SV Zuchering. Im Doppel mit Christian Wolf gelang ihm fast ein guter Start in die Partie. Sie mussten leider im 5. Satz mit 11:9 das Spiel unglücklich an die Zucheringer abgeben. Das bislang erfolgreiche Doppel 1 vom TV Vohburg, Ewert und Zimmermann, glänzte auch an diesem Spieltag. Auch wenn ihre Gegner, Seidel und Papp, ihnen einen Satz abnehmen konnten, hatten die Voburger das Spiel im Griff. So stand es nach den Dopplepartien 1:1. In den Einzeln hatte Vohburg die Nase vorn. Der Zucheringer, Schittler Torsten, machte es seinem Kontrahenten, Ewert, nicht leicht und zwang ihm bis in den 5. Satz. Dort konnte Ewert wieder in sein aktives Angriffsspiel finden und gewann den entscheidenden Satz mit einem klaren 11:1. Zimmermann und Wolf konnten auch ihr erstes Einzel für sich entscheiden. Nun hatte Höflinger seinen ersten Einsatz.  Sein Gegner, Papp Nicolas, hatte arge Probleme mit dem Materialspiel von ihm und konnte sein Spiel nicht durchsetzen. Mit einem 3:0 Sieg holte Höflinger einen weiteren Punkt für die Vohburger. So stand es nach der ersten Einzelrunde 5:1 für Vohburg. In der zweiten Runde konnten Ewert und Zimmermann die Führung der Vohburger auf ein 7:1 weiter ausbauen. Wolf konnte nun die Partie beenden.  Trotz einer spannenden Aufholjagd, er lag 0:2 hinten, gab er dem Zucheringer, Papp Nicolas, das Spiel im 5. Satz mit einem 9:11 ab. So holte Papp den 2. Punkt für Zuchering. Höflinger erwies sich als perfekter Joker. Mit einem 3:0 gewann er den letzten Punkt für Vohburg und zum Endstand von 8:2. Somit holte er und natürlich die ganze Mannschaft 2 wichtige Punkte für die Tabelle.

Nun zurück in die Vohburger Halle. Die Vohburger Hoffmann, Seger, Heinrich und Wolf zeigten wiedermal, daß ihr großes Trainingspensum mit Erfolg belohnt wird. Die Doppelpaarungen Hoffmann, Heinrich und Seger, Wolf hatten ihre Gegner gut im Griff und holten die ersten beiden Punkte. In den Einzeln ging es für die Vohburger positiv weiter. Jeweils einen Satz musste Hoffmann und Wolf an die Gäste abgeben. Ansonsten konnten die vier Vohburger das Spiel dominieren und gewannen ohne einen Punktverlust mit 8:0. Es war eine Klasse Leistung der Mannschaft.

>Tabelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein